Head Shop - Alles was du wissen musst

Ein Head Shop ist wohl fĂŒr jeden, der schon mit Cannabisprodukten zu tun hatte ein Thema. Die Produktpalette ist breit und bietet alles was zum Konsum von Cannabis benötigt wird.

Du weißt schon alles zu diesem Thema? Dann sieh dich doch in unserem Head Shop um.

Zum Head Shop

Was ist ein Head Shop?

Wer sich schon einmal mit Hanfprodukten beschĂ€ftigt hat, der ist bestimmt auch schon ĂŒber die Bezeichnung „Head Shop“ gestolpert. Doch was ist eigentlich genau ein Head Shop und welche Produkte gibt es dort?

Ein Head Shop ist eine Fachhandelsstelle fĂŒr Raucherbedarf aller Art. Dort gibt es unter anderem Pfeifen, Bongs, Filter & Tips und Feuerzeuge. Aber auch Papers, Grinder, Drehunterlagen und weiteres Raucherzubehör finden sich im Sortiment eines typischen Head Shops. Die Produkte werden meist aus hochwertigen Materialien hergestellt und sind daher etwas teurer als die Ware in herkömmlichen TabaklĂ€den.

Der Name „Head Shop“ stammt ursprĂŒnglich aus den USA und wurde in den 1960er Jahren von den ersten Hippies geprĂ€gt. Damals nannte man solche LĂ€den „head shops“, weil dort nicht nur Raucherbedarf verkauft wurde, sondern auch Literatur ĂŒber Marihuana und andere Drogen. Inzwischen hat sich der Begriff jedoch in vielen LĂ€ndern etabliert und bezeichnet hauptsĂ€chlich LĂ€den fĂŒr Raucherbedarf aller Art – ganz legal versteht sich.

Die Geschichte des Head Shops

Der erste Head Shop wurde 1964 in Kalifornien eröffnet. Die Idee fĂŒr den Shop kam von einem jungen Mann namens Ron Thelin, der in einer Drogerie arbeitete. Er bemerkte, dass die Nachfrage nach Raucherbedarf wie Pfeifen und Bongs stieg, also eröffnete er den ersten Head Shop. Bald darauf eröffneten im ganzen Land weitere Head Shops.

In den 1970er Jahren wurden Head Shops zu einem wichtigen Teil der Kultur der Hippies und der Gegenkultur. Sie waren Orte, an denen man sich treffen und austauschen konnte. In den 1980er Jahren verloren viele Head Shops jedoch ihre Kundschaft, als das Interesse an der Hippie-Kultur nachlie

Heutzutage haben sich die meisten Head Shops jedoch wieder erholt. Sie sind immer noch beliebte Treffpunkte fĂŒr Raucher und bieten auch eine große Auswahl an Tabak- und Cannabisprodukten.

Bongs

Eine Bong ist ein GerĂ€t, das verwendet wird, um Rauch aus Tabak oder anderen Substanzen zu filtern und zu inhalieren. Bongs wurden ursprĂŒnglich in China entwickelt und sind seitdem in vielen verschiedenen Kulturen weit verbreitet.

Typischerweise bestehen Bongs aus einem Kopf, in dem sich der Rauch sammelt, und einem Rohr, das den Rauch vom Kopf zum Mund fĂŒhrt. Bongs können aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt werden, darunter Glas, Metall, Ton und Kunststoff. Eine Glasbong ist dadurch, dass sie den Geschmack nicht verĂ€ndert, wohl das beste Material fĂŒr eine gute Bong. Eine Acrylbong ist dafĂŒr leichter und kann einfacher fĂŒr verschiedenste Outdoor AktivitĂ€ten verwendet werden.

Bongs werden verwendet, um den Rauch von Tabak- oder Marihuanaprodukten zu filtern und zu inhalieren. Bongs funktionieren, indem der Rauch durch Wasser gefiltert wird, bevor er inhaliert wird. Dies hilft, den Rauch zu reinigen und zu kĂŒhlen, was ihn angenehmer fĂŒr die Lunge macht.

Bei der Nutzung einer Bong bieten sich viele Vorteile gegenĂŒber anderen Methoden der Inhalation von Rauch. Zum einen sind sie relativ einfach zu bedienen und zu pflegen. Zum anderen bieten sie eine effektive Möglichkeit, den Rauch von Tabak- oder Marihuanaprodukten zu filtern und zu kĂŒhlen.

Grinder

Ein Grinder ist ein GerĂ€t, das zum Zerkleinern von CannabisblĂŒten verwendet wird. Es gibt verschiedene Arten von Grinders, die aus verschiedenen Materialien hergestellt werden. Am beliebtesten sind Metallgrinder, Holzgrinder und Porzellangrinder. Einige sind jedoch auch aus Keramik oder Glas gefertigt. Sie alle haben jedoch eines gemeinsam: Sie haben ZahnrĂ€der oder Messer, die dazu dienen, die BlĂŒten in kleinere StĂŒcke zu zerteilen.

Grinder können in der Regel in zwei Teile unterteilt werden: den Boden und den Deckel. Der Deckel sitzt normalerweise fest auf dem Boden und hat einen Griff, der es dem Benutzer ermöglicht, ihn abzunehmen und wieder anzubringen. Auf der Unterseite des Deckels befindet sich in der Regel eine Öffnung, durch die die zerkleinerten BlĂŒten fallen können. Der Boden des Grinders enthĂ€lt in der Regel einen BehĂ€lter fĂŒr die zerkleinerten BlĂŒten sowie ZahnrĂ€der oder Messer, mit denen diese BlĂŒten zerkleinert werden können.

Longpapers

Longpapers sind Papiere, die speziell fĂŒr das Drehen von Cannabis BlĂŒten konzipiert wurden. Sie sind in der Regel aus natĂŒrlichen Fasern hergestellt und enthalten keine Bleichmittel oder andere Chemikalien. Diese Art von Papers ist besonders reißfest und kann daher mehrmals verwendet werden. Sie sind lang, dĂŒnn und brennen sehr langsam. Das heißt, du kannst dir einen schönen, dicken Joint drehen und ihn ĂŒber Stunden rauchen, ohne dich um Nachschub kĂŒmmern zu mĂŒssen.

HauptsĂ€chlich werden Longpapers zum rollen von Joints oder Blunts verwendet. Sie können jedoch auch zum Rollen von Zigaretten verwendet werden. Viele Menschen finden, dass der Geschmack von Cannabis-Papier viel besser ist als der von herkömmlichem Tabakpapier. Longpapers sind ideal fĂŒr Sessions mit Freunden oder wenn man einfach mal in Ruhe einen guten Film schauen will. Sie eignen sich auch hervorragend fĂŒr Outdoor-AktivitĂ€ten, da man sie problemlos in der Tasche mitnehmen kann und keine Angst haben muss, dass sie zerbrechen.

Zu den beliebtesten Marken unter den Lonpgapers zÀhlen RAW, Gizeh, Purize, Smoking und Gizeh.

Blunts

Wenn du dich schon einmal mit Cannabis beschĂ€ftigt hast, bist du vermutlich auch ĂŒber den Ausdruck „Blunt“ gestolpert. Aber was genau ist eigentlich ein Blunt und woraus besteht er?

Blunts sind eine beliebte Form Cannabis zu konsumieren. Sie werden ĂŒblicherweise mit Haschisch oder Marihuana gerollt und können dann geraucht werden. Die meisten Blunts bestehen aus TabakblĂ€ttern, aber es gibt auch Varianten ohne Tabak. Im Gegensatz zu einem Joint wird bei einem Blunt, meist kein zusĂ€tzlicher Tabak verwendet.

Die meisten Blunts bestehen aus TabakblÀttern, aber es gibt auch Varianten ohne Tabak. Die meisten Leute konsumieren Cannabis in Form von Blunts, weil sie so leichter zu transportieren und zu konsumieren sind als herkömmliche Joints.

Aktivkohlefilter

Aktivkohlefilter sind ein wesentlicher Bestandteil von Pfeifen, Bongs und anderen Cannabis-RauchgerĂ€ten. Sie verhindern, dass Schadstoffe und andere Verunreinigungen mit dem Rauch in Kontakt kommen. Aktivkohle ist ein sehr effektives Adsorbens, das heißt, es bindet Schadstoffe an seine OberflĂ€che. Dies verhindert, dass sie inhaliert werden. Aktivkohlefilter sind sehr effektiv bei der Beseitigung von Schadstoffen aus Cannabis-Rauch.

Tips

Filter Tips sind kleine PapierstĂŒcke, die am Ende eines Joints oder Blunts platziert werden. Sie dienen dazu, den Rauch zu filtern und zu reinigen, bevor er inhaliert wird. Viele Leute finden, dass Filter Tips den Geschmack von Cannabis verbessern und den Rauch glatter machen. Es gibt viele verschiedene Arten von Filter Tips auf dem Markt, aber alle haben eines gemeinsam: Sie sind aus Papier!

Filter Tips sind in der Regel aus Zellulosefasern hergestellt, die mithilfe von Chemikalien getrocknet und gepresst werden. Dies verleiht ihnen ihre typische weiße Farbe und hilft dabei, Schadstoffe effektiv zu entfernen. FĂŒr viele ist es jedoch wichtig zu beachten, dass einige Filter Tips mit Chlor bleichen - einer Chemikalie, die schĂ€dlich fĂŒr die Gesundheit sein kann.

Clipper

Ein Clipper ist klein, handlich und sieht dazu noch cool aus. Er ist die perfekte ErgĂ€nzung zu eurem Joint und erleichtert das Rauchen ungemein. Durch den kleinen Stab der beim Clipper vorhanden ist, könnt ihr ganz einfach und gezielt den Joint anzĂŒnden. So verbrennt nicht mehr viel Gras am Rand des Blatts und ihr habt lĂ€nger Freude an eurem Joint.

Weed Pipes / Handpfeifen

Viele Cannabiskonsumenten machen sich Gedanken darĂŒber, welche Art von Pfeife am besten fĂŒr sie geeignet ist. Viele entscheiden sich fĂŒr eine Handpfeife aus Glas oder Metall, weil sie denken, dass diese langlebiger und hygienischer sind.

Allerdings gibt es auch einige Nachteile bei der Verwendung von Handpfeifen. Zum einen können die Pfeifen leicht zerbrechen, wenn man sie fallen lÀsst. Zum anderen kann es schwierig sein, die Pfeife richtig zu reinigen, wenn sie nicht aus Metall oder Glas ist.

Aber es gibt einige Vorteile von Handpfeifen, die man beachten sollte. Zum einen ist es einfacher, eine Handpfeife zu reinigen als eine große Pfeife. Zum anderen kann man mit einer Handpfeife leichter dosieren, was besonders fĂŒr AnfĂ€nger wichtig ist. Außerdem ist es oft angenehmer, mit einer kleinen Pfeife zu rauchen, weil der Rauch nicht so intensiv ist.

Feinwaagen

Feinwaagen werden in der Regel fĂŒr die Verarbeitung und das Dosieren von kleinen Mengen an Cannabis verwendet. Die meisten Waagen dieser Art haben eine genauere Ablesegenauigkeit als herkömmliche Haushaltswaagen. Diese Genauigkeit ist notwendig, um sicherzustellen, dass Sie Ihrem Rezept exakt folgen und nicht zu viel oder zu wenig von einer Zutat hinzufĂŒgen. Da sich viele Cannabiskonsumenten ĂŒber die richtige Dosierung informieren möchten, sind Feinwaagen unerlĂ€sslich fĂŒr diejenigen, die ihren Stoff selbst herstellen.

Auch im Haushalt können Feinwaagen verwendet werden, um das Gewicht von Lebensmitteln oder anderen Materialien genau zu bestimmen. Diese Art von Waage ist in der Regel digital und hat ein sehr empfindliches MessgerÀt.

Drehunterlagen

Drehunterlagen sind eine der effektivsten Methoden, um sich einen Joint zu bauen oder andere Tabakwaren zu verarbeiten. Ebenso werden die Drehunterlagen dazu verwendet, um die BlĂŒtenstĂ€nde (BlĂŒten) von Zweigen und Stielen zu trennen.

Die Unterlagen sind in der Regel aus Metall oder Kunststoff gefertigt. Drehunterlagen sind in verschiedenen GrĂ¶ĂŸen erhĂ€ltlich und werden je nach Verwendungszweck unterschiedlich konstruiert.

Zipbeutel

Cannabiskonsumenten wissen, dass die Aufbewahrung von Gras richtig ernst genommen werden muss. Es ist nicht so einfach, dieses kostbare Kraut einzupacken und an einem sicheren Ort aufzubewahren. Das liegt daran, dass Cannabis sehr empfindlich ist und reagiert sowohl auf Licht als auch auf Luft. Wenn es nicht richtig gelagert wird, trocknet es schnell aus und verliert seine Potenz.

Um sicherzustellen, dass dein Gras immer in Topform bleibt, ist es wichtig, es in einem luftdichten Zipbeutel zu lagern. Diese Beutel helfen dabei, die Feuchtigkeit zu regulieren und die Frische des Grases zu bewahren. Außerdem sorgt ein Zipbeutel dafĂŒr, dass der Geruch des Cannabis nicht so dominant zu riechen ist.

Aschenbecher

Aschenbecher sind BehÀlter, in denen Raucher ihre Joints oder Zigarettenkippen entsorgen können. Diese werden aus verschiedenen Materialien hergestellt, wie zum Beispiel Metall, Glas oder Kunststoff. Die meisten Aschenbecher haben einen Deckel, um zu verhindern, dass die Asche in die Umgebung gelangt.

HHC - Alles was du wissen musst

10/2022

Head Shop - Alles was du wissen musst

10/2022